Bild: z.V.g.
Die energy tour 2019 findet am 14. September an sieben verschiedenen Standorten statt.
1/2 Bild: z.V.g. Die energy tour 2019 findet am 14. September an sieben verschiedenen Standorten statt.
Bild: z.V.g.
Die energy tour 2019 findet am 14. September an sieben verschiedenen Standorten statt.
2/2 Bild: z.V.g. Die energy tour 2019 findet am 14. September an sieben verschiedenen Standorten statt.
03.09.2019 08:56

energy tour 2019

Die energy tour 2019 findet am Samstag, 14. September statt. An insgesamt sieben Standorten präsentiert sich eine riesige Vielfalt im Bereich Energieeffizienz, erneuerbare Energien und Mobilität.

Kanton «Projekte mit Vorbildcharakter und umfassende Informationen bewegen zum Umdenken und Handeln», lautet die Devise der energytour Organisatoren. Das ehrenwerte Ziel der Initianten findet ständig grössere Resonanz. Immer mehr Menschen ist es klar, dass unsere Gesellschaft zukunftsweisende Lösungen braucht.

energytour im ganzen Kanton

In diesem Jahr engagieren sich mit Aadorf, Bischofszell, Eschlikon, Ermatingen, Gachnang, Roggwil, und Weinfelden mehr Standorte denn je, darunter auch einige Energiestädte. Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige, kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen.

Die energy tour ist so aufgebaut, dass sich ein Besuch auch für Familien bestens eignet. An jedem Standort sorgt eine Festwirtschaft für das leibliche Wohl der Besucher und bei einem Wettbewerb können mit etwas Glück attraktive Preise gewonnen werden.

Ein vielfältiges Programm an sieben Standorten

Jeder Standort bietet unterschiedliche Aktivitäten; wie wäre es mit Cruzr, Marvelboy, Basketballroboter und weiteren digitalen Neuheiten in Bischofszell? Oder einem Workshop zum Thema «Leben ohne Plastik» in Aadorf? Im Messmerhaus in Ermatingen findet ein Tag der offenen Baustelle zum Null Energie Denkmal statt. Und in Eschlikon wird nebst vielen Aktivitäten zum Thema Energie das neue Sekundarschulhaus eingeweiht.

Gachnang stellt die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität ins Zentrum und in Roggwil finden öffentliche Führungen durch den Energiepark Morgental statt. Weinfelden zeigt am 14. September 28 Energiespots auf und integriert den «Tag der Fassade» in die energytour. Alle Standorte der energy tour sind von 10 bis 16 Uhr geöffnet. www.energytour.ch

red