Bild: z.V.g.
Der Energieapéro findet am 27. März um 17.15 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt.
1/2 Bild: z.V.g. Der Energieapéro findet am 27. März um 17.15 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt.
Bild: z.V.g.
Der Energieapéro findet am 27. März um 17.15 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt.
2/2 Bild: z.V.g. Der Energieapéro findet am 27. März um 17.15 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt.
08.03.2019 15:30

Energetische Anforderungen an Gebäude und Elektromobilität im Kanton Thurgau

Werden Öl- und Gasheizungen in bestehenden Gebäuden verboten? Diese und weitere Fragen beschäftigen Hauseigentümer im Zusammenhang mit der geplanten Überarbeitung des Energienutzungsgesetzes. Der Energieapéro am Mittwoch, 27. März 2019, in Weinfelden geht auf die wichtigsten Neuerungen ein und räumt Unsicherheiten aus.

Weinfelden Technologische Entwicklungen, neue Baufachnormen und die Mitverantwortung für die Senkung des CO2-Ausstosses in der Schweiz fordern auch vom Kanton Thurgau die Anpassung der energetischen Anforderungen an Gebäude. Die vorgesehene Revision – sie orientiert sich an den harmonisierten Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn 2014) – soll gleichzeitig den administrativen Aufwand für Gemeinden und Bauherren verringern. Deshalb schlägt der Kanton nebst den harmonisierten Vorschriften eine zusätzliche Variante «TG-light» bei den Neubauten vor.

Gebäude und Elektromobilität im Fokus

Der Energieapéro 2019 der Abteilung Energie orientiert nicht nur über die geplanten, wichtigen Neuerungen bei den energetischen Anforderungen an Gebäude. Er will auch Unsicherheiten von Energie- und Baufachleuten sowie Bauherrschaften ausräumen – sei es in Bezug auf den Heizungsersatz, die Stärke der Dämmung einer Gebäudefassade oder die Nutzung erneuerbarer Energien. Ausserdem werden Resultate der Vernehmlassung zum Energienutzungsgesetz – sie dauerte bis Ende Januar – im Überblick aufgezeigt.

Einen weiteren Schwerpunkt am Energieapéro bildet die Elektromobilität. Die Abteilung Energie legt ihre Sicht zu diesem aktuellen Thema dar und zeigt die kantonalen Unterstützungsmassnahmen auf. Ein Experte erläutert im Weiteren mit Beispielen aus der Praxis, was es bei der Installation von Ladestationen in Mehrfamilienhäusern zu beachten gilt.

Der Energieapéro findet am Mittwoch, 27. März 2019, um 17.15 Uhr im Thurgauerhof in Weinfelden statt. Wie immer bietet der Apéro im Anschluss an die Referate Gelegenheit, sich über aktuelle Energiethemen auszutauschen. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit unter: www.energie-agenda.ch.

I.D.