Symbolbild 
Im Haffterpark wird eine beschädigte Buche mittels Helikoptereinsatz entfernt.
1/1 Symbolbild Im Haffterpark wird eine beschädigte Buche mittels Helikoptereinsatz entfernt.
27.06.2019 11:46

Baumfällung mit Helikoptereinsatz

Heute, Donnerstag, wird es laut und windig um das Quartier beim Haffterpark. Ab 17 Uhr wird eine beschädigte Buche gefällt und das Gehölz per Helikopter abtransportiert. Für Anwohner gelten in dieser Zeit besondere Sicherheitsmassnahmen.

Weinfelden Die Stadt informiert, dass die Buche im Haffterpark aufgrund «spontaner Astabbrüche gefällt werden muss». David Keller, Leiter der Stadtgärtnerei erklärt auf Anfrage: «Die Beschädigung entstand durch die grossen Trockenheit im letzten Jahr. Da zu wenig Feuchtigkeit im Holz ist, kam es zu Astabbrüchen.» Weil der Baum stark beschädigt ist, sei er nicht mehr zu retten. Auf die Frage warum es einen Helikoptereinsatz braucht, erklärt Keller: «Leider würde der Baum einen grossen Schaden anrichten, wenn er auf herkömmliche Weise gefällt würde. Da mit grossen Maschinen nicht zugefahren werden kann, ist ein Helikoptereinsatz angezeigt.» Für die gefällte Buche wird es gemäss Keller wieder eine Ersatzpflanzung geben.

Sicherheitsvorkehrungen

Bei der Spezialholzerei am 27. Juni 2019 nimmt der Helikopter das Holz auf und transportiert es zur Wiese Scherbenguet. Durch den Betrieb des Helikopters entsteht Rotorabwind. Dieser Abwind verursacht im Umkreis der Arbeitsstelle Turbulenzen. Die Stadt bitten die Bewohner und interessierte Zuschauer des Überfluggebiets Haffterpark/Wiese Scherbenguet deshalb folgende Punkte zu beachten:

  • Auf der Hofackerstrasse Ost besteht Parkierverbot (Strasse bleibt während den gesamten Holzerarbeiten gesperrt).
  • Die Fenster sollten geschlossen und die Storen eingefahren sein.
  • Die Fensterläden sollten ebenfalls geschlossen oder arretiert sein.
  • lose Gegenstände und Gartenmöbel müssen fixiert werden.
  • Fahrzeuge sollten nach Möglichkeit in Garagen oder Unterständen abgestellt oder entfernt parkiert sein
  • Die Gefahrenbereiche (Entnahme und Abladeplatz) Haffterpark und Wiese Scherbenguet dürfen nicht betreten werden
  • Die zu überfliegenden Strassen- und Wegabschnitte sind während der Flugdauer gesperrt und dürfen nicht betreten werden.
  • Anweisungen der Mitarbeiter des Bauamts müssen befolgt werden.

Im Falle von ungünstigen Witterungseinflüssen muss der Einsatz verschoben werden.

Angelina Rabener