z.V.g.
Das Team der Caritas Thurgau: v.l. Simone Rutishauser, Carmen Kern, Judith Meier (Geschäftsleitung), Salome Kern und Tobias Kuhnert
1/2 z.V.g. Das Team der Caritas Thurgau: v.l. Simone Rutishauser, Carmen Kern, Judith Meier (Geschäftsleitung), Salome Kern und Tobias Kuhnert
z.V.g.
Die Vorstandsmitglieder: v.l. René Gisler, Nella Bizzini, Judith Meier (Geschäftsleitung), Robert Keller (Präsident), Thomas Mauchle, Gina Rütschi, Felix Studer (ehem. Präsident), René Traber, Reto Marty (ehem. Vorstandsmitglied)
2/2 z.V.g. Die Vorstandsmitglieder: v.l. René Gisler, Nella Bizzini, Judith Meier (Geschäftsleitung), Robert Keller (Präsident), Thomas Mauchle, Gina Rütschi, Felix Studer (ehem. Präsident), René Traber, Reto Marty (ehem. Vorstandsmitglied)
11.05.2019 08:00

40 Jahre Caritas Thurgau

Vor 40 Jahren wurde der damalige Verein Kinder- und Jugendhilfe Thurgau angefragt, die Führung der neu zu schaffenden Caritas-Regionalstelle Thurgau zu übernehmen. Der damalige Vorstand willigte ein und setzte damit den Startschuss für die Gründung der heutigen Caritas Thurgau.

Weinfelden Die Caritas Thurgau, mit Sitz in Weinfelden, hat sich seither etabliert als Fachstelle für Armutsfragen im Kanton Thurgau. Das jüngste Angebot ist die begleitete Gesprächsgruppe für Personen mit wenigen finanziellen Mitteln zu Themen wie Sozialhilfe und Leben an der Armutsgrenze. Der Rahmen der Gesprächsgruppe bietet den Teilnehmenden den Raum, über ihre persönlichen und alltäglichen Herausforderungen zu sprechen. "Die Idee für die Gründung ist bei einer betroffenen Person entstanden", weiss Geschäftsleiterin Judith Meier Inhelder. Diese war überzeugt davon, dass auch weitere Menschen, die an der Armutsgrenze leben, isoliert sind. Ihr Anliegen wurde gemeinsam mit der Caritas Thurgau umgesetzt. Die Teilnehmenden der Gesprächsgruppe haben sich verschiedene Ziele gesetzt. Prioritär werden mehr Teilnehmende gesucht, um Stabilität und Bestand zu erreichen. Weitere Ideen sind in Planung. Die Mitglieder der Gruppe profitieren von den gemeinsamen Treffen. Sie nutzen sie um sich gegenseitig zu ermuntern und sich zu informieren, sie sagen dazu: „Der Austausch und die gegenseitige Unterstützung sind für uns sehr wertvoll und die Beziehungen, welche entstehen, geben unserem Leben neue Perspektiven“.

Schuldenberatung, Kulturlegi und Patenschaften

Ausserdem engagiert sich die Caritas Thurgau im Bereich der Schuldenberatungen und –Sanierungen. Im Bereich Prävention bietet das Team der Caritas in Zusammenarbeit mit der BENEFO und dem Amt für Konkurs und Betreibung des Kantons Thurgau ausserdem das Schuldenmodul für Oberstufen Schülerinnen und Schüler an.

Mit der KulturLegi wird die Legitimation für den Zugang zu Bildung, Sport und Kultur - auch mit schmalem Budget geboten. Die Kartenbenutzenden haben den Vorteil gesamtschweizerisch Angebote mit einer Vergünstigung von Minimum 30 Prozent wahrzunehmen.

Das Mentoring Programm „mit mir“ Patenschaften, vermittelt Patinnen und Paten an Kinder in schwierigen familiären Situationen. Durch diese Begegnungen sollen die Kinder gestärkt werden, und sie erhalten die Möglichkeit, neue Welten zu entdecken.

Das Jubiläumsjahr

Die Caritas Thurgau feiert das Jubiläum mit drei verschiedenen Aktivitäten. Als einmalige Aktion werden im Laufe des Jahres vierzig mit Lebensmitteln gefüllte Taschen, an armutsbetroffene Menschen verteilt. Diese Taschen werden von Coop gesponsert. Am 20. Mai wird der 40. Geburtstag der Caritas Thurgau mit einem kleinen Festakt im Anschluss an die Jahresversammlung (Beginn 18 Uhr im Theaterhaus Weinfelden gefeiert. Am 8. September wird in den Thurgauer Kirchen eine Jubiläumskollekte für Caritas Thurgau gesammelt.

pd/rab