Archivbild: Foto Gaccioli Kreuzlingen
Der SCK gewann sein zweites Playoff Halbfinalspiel gegen Genève Natation und benötigt nur noch einen Sieg für den Finaleinzug.
1/1 Archivbild: Foto Gaccioli Kreuzlingen Der SCK gewann sein zweites Playoff Halbfinalspiel gegen Genève Natation und benötigt nur noch einen Sieg für den Finaleinzug.
08.07.2019 11:51

SCK punktet auch Auswärts

Am Samstagabend konnten die NLA Wasserballer aus Kreuzlingen auswärts das Ihr zweites Playoff Halbfinalspiel gegen Genève Natation mit 2:11 für sich entscheiden. Nun benötigen Sie nur noch einen Sieg aus maximal drei Partien, um den Finaleinzug zu schaffen. Gleichzeitig zeichnet sich in der anderen Halbfinalserie Lugano NPS als Finalist ab, konnten Sie ihrerseits zwei Siege aus zwei Spielen gegen den SC Horgen erreichen.

Wasserball Die Messlatte war nach dem Torfestival vom Donnerstag im heimischen Schwimmbad Hörnli denkbar hoch angelegt; gleich mit 22:5 wurden die Westschweizer im ersten Aufeinandertreffen nach Hause geschickt. Eine Bärenstarke Leistung der Thurgauer, die zwar nicht selbstverständlich ist, an der man aber unbedingt anknüpfen wollte, um für die unterdessen wahrscheinliche Finalserie in einen Lauf zu kommen.

Gerade in der Startphase aber unterschieden sich die beiden Partien wie Tag und Nacht. Das Team von Coach Benjamin Redder legte damals im Heimspiel noch los wie die Feuerwehr, schoss gleich sieben Tore allein im ersten Viertel. Auswärts ein gänzlich anderes Bild, die Gastgeber konnten sich zeitweise sogar eine Führung erarbeiten. Eine unmissverständliche Pausenansprache des Coachs und wenige Spielminuten später konnte sich der SC Kreuzlingen allerdings wieder fassen, schon zur Halbzeit konnte ein komfortabler 2:5 Vorsprung hergestellt werden.

In der Folge verfiel die Partie in ein altbekanntes Muster. Angesichts des Kreuzlinger Abwehrriegels überforderte Genfer liessen sich auch in der Defensive immer mehr zu Fehlern hinreissen und öffneten dem Cupsieger dadurch Tür und Tor. Das Verdikt zum Abpfiff kam im Vergleich zum Spielverlauf noch gnädig daher; das Torverhältnis von 2:11 hätte durchaus drastischer ausfallen können.

Die dritte Partie der Halbfinalserie wird am Dienstag, dem 9. Juli um 20.30 Uhr im Schwimmbad Hörnli in Kreuzlingen angepfiffen. Der SCK hat dann die Chance, sich mit einem Sieg schon vorzeitig für die Finalserie der NLA Meisterschaft zu qualifizieren.

red

Matchtelegramm 6. Juli 2019, Les Vernets, Genf

Wasserball NLA, Playoff Halbfinalserie, Spiel 2

Genève Natation 2:11 SC Kreuzlingen

Viertelsergebnisse:

1:1; 1:4; 0:3; 0:3

SCK führt in der Serie 2:0

SC Kreuzlingen: Tramacera, Albers, Petrovic (4), Dudler, Geiser, M. Herzog, J. Herzog (2), Frei, Lotero (2), Buob, Pleyer (3), Carballo, Henzi

GN 1885: Favre, Barros, Groebli, Torche, Montonya, Carrieri, Stipic (3), Haldi, Nordet, Carrieri (1), Marconi, Melet (1)