Archivbild:z.V.g.
Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewann sein erstes Playoff-Spiel deutlich.
1/1 Archivbild:z.V.g. Der EHC Kreuzlingen-Konstanz gewann sein erstes Playoff-Spiel deutlich.
03.12.2018 08:55

Erster Sieg seit fast fünf Jahren

Kreuzlingen spielte am Mittwoch Abend in Bäretswil gegen den EHC Dürnten Vikings. Schon seit fast fünf Jahren hat Kreuzlingen noch nie gegen die Vikings gewonnen.

Eishockey Das Spiel war von Anfang an sehr schnell und Kreuzlingen war konzentriert bei der Sache. Beide Teams erarbeiteten sich gute Chancen, jedoch gelang es keinem Team im ersten Drittel einen Treffer zu erzielen. Kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels traf Fehlmann und danach Brunella. Den Vikings gelang in der Mitte des Spiels der Anschlusstreffer. Am Ende des Mittelabschnitts spielte Kreuzlingen in Überzahl und Brunella traf erneut. Im Schlussdrittel konnte Dürnten wieder den Anschlusstreffer erzielen. Die Seemänner liessen sich nicht aus der Ruhe bringen und schossen zwei weitere Treffer (Brunella, Birrer). Litscher stand für Kreuzlingen das erste Mal in der Meisterschaft im Tor und zeigte eine hervorragende Leistung. Kreuzlingen gewinnt am Ende verdient mit 2:5.

Leider überschattet eine gefährliche und fahrlässige Situation diesen Sieg ein wenig. Jakob wurde drei Minuten vor Schluss gegen den Kopf gecheckt und erlitt eine Gehirnerschütterung. Er musste zur Überwachung eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

red