Bild: z.V.g.
Die Herren von Pallavolo Kreuzlingen gewannen am Doppelwochenende ihr Spiel sowohl in der Meisterschaft als auch im Cup.
1/1 Bild: z.V.g. Die Herren von Pallavolo Kreuzlingen gewannen am Doppelwochenende ihr Spiel sowohl in der Meisterschaft als auch im Cup.
03.12.2018 13:57

Erfolgreiches Doppelwochenende für Pallavolo Kreuzlingen

Sowohl in der Meisterschaft als auch im Cup ist Pallavolo Kreuzlingen an diesem Wochenende erfolgreich. Gegen VC Smash Wintherhur revanchierten sich die Kreuzlinger für die Niederlage in der Hinrunde während sie im Cup trotz Mühe gegen SSC Audax gewinnen konnten.

Volleyball Zum Start der Nationalliga B Rückrunde stand den Kreuzlingern die Mannschaft des VC Smash Winterthur gegenüber, gegen welche man in der Vorrunde eine deutliche 3:1 Niederlage hinnehmen musste. In dieser Partie wurde bereits von Beginn weg deutlich, dass sich die Grenzstädter seit der Niederlage in der Vorrunde deutlich gesteigert haben. Es gelang Ihnen den Gegner mit guten Aufschlägen und einer ausgezeichneten Defensivleistung von Beginn weg unter Druck zu setzen. Daraus resultierte ein deutlicher Satzgewinn für die Thurgauer. Unverändert war auch das weitere Spielgeschehen. Die Kreuzlinger zeigten sich als Mannschaft welche Ihrem Gegner in allen Belangen überlegen war und feierten einen deutlichen 3:0 Sieg. Aufgrund der engen Tabellensituation finden sich die Thurgauer nun auf dem dritten Zwischenrang wieder.

Ein komplett anderes Spielgeschehen zeigte sich in der Cup-Partie vom Sonntag, in welcher die Kreuzlinger als klarer Favorit gehandelt wurden. Gegen den Zweitligisten SSC Audax Amriswil wurde von den Grenzstädtern ein deutlicher Sieg erwartet. Jedoch zeigte sich bereits nach wenigen Punkten, dass die Amriswiler höchst konzentriert und motiviert agierten, um dem Favoriten ein Bein zu stellen. Mit spektakulären Rettungsaktionen und präzisen Angriffen gelange es Ihnen früh einen deutlichen Vorsprung herauszuspielen. Auf der anderen Seite haderten die Kreuzlinger mit sich selbst. Immer wieder begingen sie unnötige Eigenfehler was im Endeffekt dazu führte, dass der erste Satz an die stark aufspielenden Amriswiler ging. Als sich nach einer ausgeglichenen Startphase im zweiten Satz auf Seiten der Kreuzlinger Mittelblocker Cerny verletze und durch den zweiten Zuspieler Feuerle ersetzt werden musste, schien alles für die Amriswiler zu laufen. Doch je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen die Kreuzlinger in Fahrt und es gelang Ihnen der Satzausgleich. Auch die Sätze drei und vier waren hart umkämpft, wobei sich die Bodenseestädter jeweils in der Schlussphase leicht absetzen konnten, weshalb es nach einem fast zweistündigen Cup-Knaller 3:1 für die Grenzstädter stand. Während der Gegner im Cup 1/8-Final noch nicht feststeht geht es für die Kreuzlinger am nächsten Samstag in der Meisterschaft auswärts gegen Tabellenschlusslicht Wetzikon weiter.

red

Sa 1.12.2018 14 Uhr

Pallavolo Kreuzlingen – VC Smash Wintherthur 3:0 (25:14, 25:9, 25:12)

Turnhalle Remisberg, Kreuzlingen. Dauer 1h 05min

Schiedsgericht: Häderli P., Schmid C.

Kreuzlingen mit: Bär A., Bär M. (C), Dürr, Cerny, Krattiger, Feuerle, Spirig, Haerle (L), Eichelberger (L). Ohne: L. Killoh (verletzt).

So 2.12.2018 15 Uhr

Audax SSC – Pallavolo Kreuzlingen 1:3 (25:17, 17:25, 21:25, 20:25)

Schiedsgericht: Nguyen T. U., Fässler M.

Kreuzlingen mit: Bär A., Bär M. (C), Böhni, Dürr, Cerny, Krattiger, Feuerle, Haerle (L), Eichelberger (L). Ohne: L. Killoh (verletzt), Spirig (abwesend).