Bild: z.V.g.
Die Schweizer U21 gewann Bronze an der Kanu-Polo EM.
1/1 Bild: z.V.g. Die Schweizer U21 gewann Bronze an der Kanu-Polo EM.
03.09.2019 08:27

Bronze für Schweizer U21

An der diesjährigen EM im Kanu-Polo, die vom 26. August bis zum 1. September im portugiesischen Coimbra ausgetragen wurde, ist dem Schweizer Kanusport eine kleine Sensation gelungen: Erstmals hat eine U-21 Mannschaft die Bronzemedaille gewonnen.

Kanu-Polo Dies nach einer 4:1 Niederlage gegen Deutschland im Halbfinale und einem 6:2 Sieg gegen Spanien im Spiel um den 3. Rang. Das sehr junge Team der Damen U-21 musste sich mit dem 6. Platz zufrieden geben, nachdem das letzte Spiel gegen die Spanierinnen in der Verlängerung 3:2 geendet hatte. Die Herren verpassten mit einem 2:2 gegen den späteren Finalisten England ganz knapp den Einzug ins Halbfinale und landeten auf Platz 5. Europameister in allen drei Kategorien (Herren, Damen U-21, Herren U-21) wurde Deutschland, während die Silbermedaille bei den Herren U-21 an Italien ging und bei den Herren sowie den Damen U-21 an England. Aus dem Thurgau kämpften in Portugal die folgenden Athletinnen und Athleten um den Sieg: Gwinnya Björkman, Jasmin Spangenberg (Damen U-21); Andreas Hug, Levi Kübler, Yanick Staufer, Livio Vögeli (Herren U-21); Andreas und Stephan Bartelt sowie Colin Weber (Herren).

red