Unternehmen in der Schweiz.
Bild: 123rf.com
1/1 Unternehmen in der Schweiz. Bild: 123rf.com
05.04.2019 14:48

Schweiz als Unternehmensstandort

Die Schweiz ist bekannt als beliebter Unternehmensstandort ausländischer Unternehmer. Die Gründe dafür sind recht einfach zusammengefasst. Zunächst gilt die Schweiz als sehr sicheres Land und natürlich sind auch die günstigen Steuerbedingungen ein Grund dafür, warum Menschen in der Schweiz leben wollen. Sie nehmen dann ganz einfach Ihr Unternehmen mit auf die Reise.

Ein weiterer Grund ist die hohe Diversifikation der Schweizer Unternehmen. Ganz gleich in welcher Branche Sie tätig sind, Sie werden immer einen fachlich fundierten Ansprechpartner in Ihrem Bereich finden können. Es sind nicht nur Banken oder grosse Lebensmittelkonzerne wie zum Beispiel Nestle, die in diesem Land ansässig sind. Daneben gibt es auch noch eine Reihe anderer Branchen, die in der Schweiz Ihren Betriebsstandort haben. So ist zum Beispiel die Fertigungsindustrie sehr stark präsent. Die Produktion von Industriegütern und Büroausstattung ist ein wesentlicher Wirtschaftszweig. Sie bekommen alles vom Schreibtisch bis zum Metallschrank in den heimischen Betrieben.

Die Gründung eines Unternehmens in der Schweiz

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern ist die Gründung von Unternehmen in der Schweiz teuer. Es gibt Mindestkapitalanforderungen und unvermeidbare Gebühren, die an Notare und das Gesellschaftsregister gezahlt werden müssen. Die Unternehmen müssen in dem Kanton registriert sein, in dem sie ihren Sitz haben, und die Dokumentation muss in der lokalen Sprache verfasst sein. Wenn Sie aber die ersten Hürden in der Schweiz überwunden haben, dann fehlt Ihnen nur ein Schritt zum Glück. Es gibt unterschiedliche Unternehmensformen, zwischen denen Sie wählen können. Die Möglichkeit der Wahl besteht zwischen einer dem deutschen Recht vergleichbaren GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) und einer Aktiengesellschaft. Allerdings gibt es natürlich auch lokale Gesetze zu beachten, weshalb Sie am besten fachkundigen Rat eines Anwalts und Steuerberaters einholen sollten.

Weitere Gesellschaftsformen in der Schweiz

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten. Eine ist die Gründung einer Firma, die andere ist die Arbeit als unabhängiger Einzelunternehmer oder als Gruppe unabhängiger Partner. Dies hängt insbesondere von der Grösse Ihres Unternehmens ab. Wenn Sie eine Neugründung im Zusammenhang mit einem Start-up anstreben, dann bietet Ihnen das Schweizer Gesetz besondere Bedingungen als Anreiz an. Auch diesbezüglich sollten Sie sich mit einer fachkundigen Person vor Ort zusammensetzen. Wenn die Bedingungen klar sind, stehen Ihnen alle Tore offen.

pd

Bild: 123rf.com