z.V.g.
Lust auf Fisch? Thomas Jucker kreiert in der «Linde» ganz spezielle Fischgerichte.
1/6 z.V.g. Lust auf Fisch? Thomas Jucker kreiert in der «Linde» ganz spezielle Fischgerichte.
z.V.g.
Thomas Jucker
2/6 z.V.g. Thomas Jucker
Das Restaurant Linde Tägerwilen
3/6 Das Restaurant Linde Tägerwilen
z.V.g.
Hier stimmt die Qualität
4/6 z.V.g. Hier stimmt die Qualität
z.V.g.
Lust auf Fisch?
5/6 z.V.g. Lust auf Fisch?
z.V.g.
Immer wieder kreiert Thomas Jucker neue Fischgerichte
6/6 z.V.g. Immer wieder kreiert Thomas Jucker neue Fischgerichte
23.05.2019 09:19

F(r)isch geködert

«Keiner zu klein, ein JUCKERs Fischlein zu sein» steht auf der Fischspeisekarte im Restaurant Linde. Fischgerichte möchte Gastgeber und Chefkoch Thomas Jucker in Zukunft vermehrt anbieten - weil die Nachfrage nach seinen Fischkreationen steigt und die Gäste vermehrt auf eine leichte, gesunde Ernährung achten.

Mittlerweile sind die Kochkünste von Thomas Jucker weit über den Thurgau bekannt. Der Küchenchef, vom Gault & Millau ausgezeichnet, sorgt mit seiner NATURAL-Gourmetküche zum Frühstück, Lunch und Dinner für echte Geschmackserlebnisse. Die Kreationen sind Ausdruck seiner ungeteilten Freude an der kulinarischen Vielfalt. Viele der kulinarischen Köstlichkeiten stammen in der Basis aus der französischen oder italienischen Küche. Aussergewöhnliche und spannende Akzente setzen Nuancen aus der asiatischen und orientalischen Aromenwelt.

Fangfrischer Fisch

Immer grösser wird die Nachfrage nach Fischgerichten. Darauf hat sich Thomas Jucker eingestellt. «1997 habe ich in der Fischhochburg Ermatingen meine Ausbildung zum Koch absolviert und gelernt, wie man Fisch richtig zubereitet», erzählt er von seinen beruflichen Anfängen. 19 Jahre später wurde er für seine besonderen Fischkreationen sogar mit dem «Goldenen Fisch» ausgezeichnet. «Wir verarbeiten vor allem fangfrische Bodenseefische, je nach Angebot kaufen wir aber auch Fische aus bayrischen Seen oder Meeresfisch ein.» Er habe kein Problem damit, Seezunge, Red Snapper-Filet oder Thunfisch anzubieten, sagt er. Wichtig dabei seien die Qualität und die Herkunft des Fisches. Und so findet man auf der Fischkarte bei Juckers Fischcurry mit Crevetten, Fischfilets, Wokgemüse und Basmatireis oder aber ein Red-Snapper-Filet mit Artischocken an Steinpilz-Pesto. Wer es bodenständiger mag, kommt hier auch in den Genuss eines knusprigen Bodensee-Eglis, geniesst ein Bodensee-Hechtfilet oder ein Zanderfilet. «Beliebt ist derzeit unsere Vitello-Tonnato-Kreation mit Thunfisch und Kalbstatar», berichtet er. Ganze 20 kg Pulpo bereitet er pro Woche in seiner Fischküche zu. «Den lieben die Gäste besonders.»

Angelina Rabener

JUCKERs Boutique Hotel Restaurant Linde, Hauptstrasse 96, 8274 Tägerwilen

T. 071 669 11 68 www.juckers-hotel.ch