11.01.2019 14:30

Stellungnahme zur Wahl des Gemeindepräsidenten

Die Vorgabe und Empfehlung der Gemeindebehörde Bottighofen für das vakante Gemeindepräsidium ist ein 50%-Pensum und wird von den politischen Vereinigungen mitgetragen. Dies entspricht unserem bewährten Milizsystem. Die Verwaltungsstrukturen wurden bereits angepasst. Im ersten Wahlgang hat sich eine deutliche Mehrheit der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger für dieses Pensum ausgesprochen, indem entsprechende Kandidaten unterstützt wurden. In Zukunft stehen schwierige Aufgaben im Finanz- und Raumplanungsbereich an. Koordinationsgespräche innerhalb der Region Kreuzlingen müssen kompetent geführt werden und grosses Verhandlungsgeschick mit den kantonalen Behörden ist verlangt. Die Bürgerliche Vereinigung Bottighofen unterstützt die Kandidaten Matthias Hofmann und Michael Thurau. Beide sind qualifiziert und haben einen beachtlichen Leistungsausweis. Sie haben bewiesen, dass sie auf Grund ihrer bisherigen Tätigkeit fähig sind, diese Aufgaben im Sinne der Gemeinde zu erfüllen. Beide Kandidaten sind für die ausgeschriebene 50% Anstellung bereit – gleichwohl sind sie für die Bottighoferinnen und Bottighofer jederzeit erreichbar.

Der Vorstand