Bild: rab
Grundsteinlegung: Die Bauherren Othmar Thoma und Hans Habegger legen eine Kiste mit der aktuellen Tageszeitung und verschiedenen Unterlagen in die Erde.
1/2 Bild: rab Grundsteinlegung: Die Bauherren Othmar Thoma und Hans Habegger legen eine Kiste mit der aktuellen Tageszeitung und verschiedenen Unterlagen in die Erde.
Bild: rab
Zusammen mit den zukünftigen Eigentümern und Projektbeteiligten fand kürzlich die Grundsteinlegung für den Reutipark statt.
2/2 Bild: rab Zusammen mit den zukünftigen Eigentümern und Projektbeteiligten fand kürzlich die Grundsteinlegung für den Reutipark statt.
04.04.2019 16:09

Reutipark: Der Grundstein ist gelegt

Eindrücklich waren die Bilder, als die drei Mehrfamilienhäuser an der Reutistrasse 7 bis 11 in Kreuzlingen abgerissen wurden. Jetzt fand auf dem 8‘100 m² grossen Grundstück der Spatenstich für die vier Neubauten statt.

Kreuzlingen «Es ist uns eine grosse Freude, mit den zukünftigen Eigentümern und Projektbeteiligten bei schönstem Wetter anzustossen», sagt Patrick Thoma von der THOMA Immobilien Treuhand AG. Thoma erklärte, wie notwendig der Abriss der alten Mehrfamilienhäusern aus den 60er Jahren war: «Die Wohnungen waren von Schimmel befallen, entsprachen nicht den heutigen Energiestandards und auch der Grundriss der Wohnungen war viel zu klein.» Man habe zuerst eine Kernsanierung geprüft, sei dann aber zu dem Entschluss gekommen, dass die Häuser abgebrochen werden müssen, so Thoma. Finanziell wäre das Ganze bei dieser Überlegung zu teuer geworden. «Auch wenn es anfangs für einige Mieter schwer war auszuziehen, hätten doch alle etwas Neues gefunden.» Dabei geholfen habe Stadträtin Barbara Kern und Stadtpräsident Thomas Niederberger.

«Es entsteht etwas, das gut in unsere Stadt passt»

Auch Stadtpräsident Thomas Niedeberger richtetet das Wort an die Anwesenden: «Als vor gut einem Jahr klar wurde, dass die alten Häuser abgerissen werden müssen, ging es vor allem darum, den Menschen zu helfen, die keine neue Wohnung gefunden haben.» Bauherrschaft und Stadt hätten sich bereiterklärt, den Mietern zu helfen und nach guten Möglichkeiten zu suchen, so dass jeder ein Dach über dem Kopf hat. Niederberger betonte, dass mit dem Projekt eine sozialverträgliche Situation geschaffen wurde. Denn, obwohl die Miet- und Kaufpreise in Kreuzlingen derzeit sehr hoch seien, befänden sich die vom Reutipark in einem weniger hohen Preissegment. «Es entsteht etwas, das gut in unsere Stadt passt», sagte Niederberger. Lobend erwähnt er ausserdem, dass die Bauherrschaft vor allem regionale Firmen für die Verwirklichung der Wohnungen engagiert habe.

23 Wohnungen sind bereits verkauft

Jetzt entstehen 28 Eigentums- und 60 Mietwohnungen im Reutipark. 2,5- bis 4,5-Zimmerwohnungen. Wovon bereits 23 verkauft wurden. Pro Haus entstehen 14 Eigentumswohnungen auf vier Vollgeschossen und einem Attika. Jede Wohnung besitzt einen grosszügigen und sonnigen Aussenbereich, welcher mit Ausnahme der Attikageschosse voll überdacht ist. Die modernen und unterschiedlich grossen Grundrisse sind für Einzelpersonen, Paare und Familien geeignet. Der Innenausbau deckt selbst hohe Bedürfnisse nach Wohnkomfort in jedem Lebensabschnitt ab. Alle Wohnungen bieten lichtdurchflutete Räume, eine moderne Küche, einen grosszügigen Wohn- und Essbereich, eine eigene Waschmaschine plus Tumbler, ein geschlossenes Kellerabteil und vieles mehr. Im Erdgeschoss gehören zu den Wohnungen grosszügige Aussenflächen inkl. eines gedeckten Sitzplatzes. Jede Wohnung besitzt ein Reduit oder Schrank im Aussenbereich. Schon im Sommer 2020 sollen die Wohnungen bezugsbereit sein. 40 Millionen beträgt das Investitionsvolumen der neuen Überbauung.

Angelina Rabener