Bild: z.V.g.
Nina Schläfli und Beat Schenk nehmen die Gratulation von Bezirkspräsident Franco Bucca entgegen.
1/1 Bild: z.V.g. Nina Schläfli und Beat Schenk nehmen die Gratulation von Bezirkspräsident Franco Bucca entgegen.
10.01.2019 09:34

Neujahrsapero mit Bezirksnomination

Die SP Kreuzlingen hat am Samstag-Morgen ihre Mitglieder und Sympathisanten zu einem Neujahrsapero eingeladen. Dieser Anlass stand auch im Zeichen der bevorstehenden Wahlen.

Kreuzlingen Bereits Ende März werden für die Stadt Kreuzlingen die Wahlen in den Gemeinderat stattfinden. In den letzten Monaten wurde vom SP-Vorstand und den Fraktionsmitgliedern eine junge und verheissungsvolle Liste zusammengestellt. Die SP-Liste wird wie bei den letzten Gemeinderatswahlen wieder mit der Gewerkschaft und der JUSO eine Allianz bilden. Im zweiten Teil der Versammlung konnte der Bezirkspräsident Franco Bucca die beiden Kandidaten für den Nationalrat vorstellen. Mit Nina Schläfli und Beat Schenk stellen sich zwei ausgewiesene Kreuzlinger Politgrössen zur Wahl. Nina Schläfli, die amtierende Kantonal-Präsidentin der SP und Thurgauer Kantonsrätin war auch viele Jahre im Kreuzlinger Gemeinderat aktiv tätig und will nun ihre Fühler Richtung Bern ausstrecken. Beat Schenk, als Thurgauer JUSO-Präsident, hat mit der Ansprache an der letzten 1.Mai-Kundgebung in Kreuzlingen sein politisches Flair unter Beweis gestellt. Die Bezirksversammlung hat beide Kandidaten einstimmig zuhanden des Kantonalvorstandes für den Nationalrat nominiert und hofft, dass die Thurgauer SP dann auch für den Ständerat einen valablen Kandidaten oder eine valable Kandidatin präsentieren wird.

red