Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
1/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
2/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
3/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
4/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
5/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
6/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
7/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
8/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
9/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
10/10 Der Verein "Des sourires pour le Togo" war auch in diesem Jahr auf Projektreise. z.V.g.
05.09.2019 08:05

«Helfen ist nicht einfach, aber schön»

Seit fünf Jahren hilft der Verein «Des sourires pour le Togo» armen Kindern in Westafrika. Im Juli war eine Delegation erneut auf Projektreise.

Kreuzlingen Kinder in Togo leiden. Sie haben Hunger und Durst, eine Schulbildung bleibt ihnen verwehrt. Für den in Kreuzlingen wohnhaften Yanek Schiavone ein Zustand, der sich nur schwer ertragen lässt. Deshalb hat der 32-Jährige vor fünf Jahren den Verein «Des sourires pour le Togo» gegründet. Was als einfache Idee begann, hat sich zu einem grossen Hilfsprojekt entwickelt. Im Jahr 2018 wurden über 70'000 Franken an Spenden gesammelt.

Malarai, Aids, Parasiten

Das Geld fliesst gemäss Vereinsstatuten zu 100 Prozent in Projekte vor Ort. Dafür nimmt jedes Jahr eine Handvoll Ehrenamtliche den Weg nach Togo auf sich. Im Juli verbrachten so neun Helfer aus der ganzen Region zweieinhalb Wochen im westafrikanischen Staat. «Es war streng, es war hart, aber es war mega schön. Wir konnten in dieser Zeit viel erreichen und unsere Hilfe anbieten. Das ist ein schönes Gefühl», sagt der Vereinspräsident Schiavone. Pro Tag hat die Gruppe zwei bis drei Projekte verfolgt. Der Tag begann um 5.30 Uhr und endete erst nach Mitternacht. Schwierig für alle Beteiligten: «Wir waren fix und fertig. Helfen ist nicht einfach, aber schön.» Der Aufwand hat sich laut dem Vereinspräsidenten gelohnt. So wurde unter anderem eine neue Schule für dreihundert Kinder und zwei Informatikzentren eröffnet.

Die bestehenden Schulen wurden mit Schulmaterial ausgestattet und der Grundstein für einen neuen Brunnen gelegt. Übrigens: Was der Verein im letzten Jahr erreicht hat, lesen Sie hier.

Auch im Bereich der Gesundheitsversorgung hat sich der Verein engagiert. «Wir gingen in verschiedene Dörfer und haben für die gängigsten Krankheiten Medikamente verteilt.» In Togo sind das gemäss Schiavone Aids, Malaria und Parasiten. Am Freitag, 20. September präsentiert die Gruppe um 19 Uhr alle Projekte an einer öffentlichen Präsentation in der Aula des Sekundarschulhauses Tägerwilen. Laut Schiavone sind alle eingeladen, die sich über den Verein und Togo selber ein Bild machen wollen. Mehr Infos.

Janine Sennhauser