Bild: z.V.g.
Am Samstag wurde die Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft der Region Kreuzlingen "WeBeGe" durchgeführt.
1/1 Bild: z.V.g. Am Samstag wurde die Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft der Region Kreuzlingen "WeBeGe" durchgeführt.
08.07.2019 14:00

Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft Region Kreuzlingen "WeBeGe"

Am Samstag 6. Juli 2019 wurde die Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft der Region Kreuzlingen "WeBeGe" durchgeführt. Die Gründungsversammlung wurde von Cyrill Huber, Beat Rüedi und Joel Zülle initiiert und im Beisein von weiteren vier Gründungsmitgliedern vollzogen.

Kreuzlingen Dabei ging es in erster Linie um die Verabschiedung der Gründungsstatuten und dem Vermietungsreglement, wo die Grundsätze der Vermietung von Wohnungen an Genossenschafter geregelt werden. Mit diesem Schritt wird nun der Eintrag ins Handelsregister vollzogen und nun kann auch mit dem Stadtrat und dem Gemeinderat der Baurechtsvertrag für die beiden städtischen  Parzellen an der Rieslingstrasse abgeschlossen werden.

Gemäss den heutigen Bauprojektunterlagen soll an der Rieslingstrasse ein zeitgenössisches Mehrfamilienhaus mit 12 Wohnungen entstehen, die den Grundsätzen der Wohnbaugenossenschaft Schweiz entsprechen. Mit einem guten Mietermix und verschiedenen Wohnungsgrössen mit 2 1/2 , 3 1/2 und 4 1/2 Zimmern kann auch für jede Familiengrösse die passende Wohnung angeboten werden. Der angrenzende Spielplatz der Stadt Kreuzlingen soll dabei ins Projekt integriert und mit einem Pavillon aufgewertet werden. Damit soll auch das gesamte Quartier in den Genuss eines Begegnungsortes kommen.

In den letzten Jahren wurde bereits viel Vorarbeit geleistet und bei diversen Gesprächen wurde mit der Stadt, Bauverwaltung, Architekten, anderen Genossenschaften, Banken und der Wohnbaugenossenschaft Ostschweiz die Möglichkeiten und Grundsätze definiert. Mit diesem Meilenstein werden nun weitere Unterstützer und Interessenten als Genossenschafter gesucht. Sobald mindestens 400 000 Franken als Anteilscheine und als Genossenschaftskapital bei der Bank platziert sind, kann mit dem Bau dieses ersten Projektes begonnen werden. Interessenten können sich beim Vorstand der WeBeGe gerne über das Projekt und die Genossenschaft informieren.

red