Bild: kp
Sie organisieren die Kunstnacht (vl): Alisa Körner, Reto Müller, Dorena Raggenbass, Claudia Thom und Helga Sandl.
1/1 Bild: kp Sie organisieren die Kunstnacht (vl): Alisa Körner, Reto Müller, Dorena Raggenbass, Claudia Thom und Helga Sandl.
29.03.2019 08:00

Eröffnung Kunstnacht 2019 mit dem Boulev’art

Das Programm hat sich bewährt, deshalb heisst es auch 2019: jede Menge Kunst in Räumen und auf Strassen der Städte Kreuzlingen und Konstanz. Für eine Nacht verwandelt sich die Kreuzlinger Hauptstrasse in einen Boulev’art. Die Eröffnung findet statt am Samstag, 30. März 2019, 18.00 Uhr, am Hauptzoll Kreuzlinger Tor.

Kreuzlingen Eine Vielzahl von Veranstaltungen, Künstlergespräche und Performances, Häppchen und Wein, Begegnungen und kritischer Auseinandersetzung: Dies bietet die 14. grenzüberschreitende Kunstnacht am Samstag, 30. März 2019 zwischen 18.00 bis 24.00 Uhr. Zum zweiten Mal wird der Anlass vom Kulturamt der Stadt Konstanz und der Stadt Kreuzlingen mit engagierten Partnern an der Seite organisiert. Unter dem Thema «Freiräume» werden beide Städte Kunst im öffentlichen Raum präsentieren. Hierzu hat Kurator Reto Müller in Kooperation mit dem Kunstraum Kreuzlingen und der Kunstkommission Kreuzlingen zwei Videoinstallationen in zwei Kreuzlinger Tiefgaragen unter dem Titel «Kameras» gestaltet. Eine dritte Tiefgarage wird mit den Kurzfilmen des Winterthurer Filmfestivals bespielt. Zusätzlich laden drei Kunst-Bars ein zum Gespräch über Kunst: im Kult-X, im DAS TRÖSCH und im Kultur LOKAL. Das grenzüberschreitende Projekt eröffnen die Kreuzlinger Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass und der Konstanzer Bürgermeister Andreas Osner feierlich am Hauptzoll Kreuzlinger Tor. Die Besucher erleben hierbei eine »Live Performance» der Künstlerin Ines Fliegert.

IDSK