Bild: Fotostudio Bühler
Im Kurs "Igelhaus bauen" zimmern Gross und Klein Unterschlüpfe für den Igel.
1/3 Bild: Fotostudio Bühler Im Kurs "Igelhaus bauen" zimmern Gross und Klein Unterschlüpfe für den Igel.
Bild: Fotostudio Bühler
Auch Einstätze in der Natur gehören zum Umweltbildungsprogramm des WWF.
2/3 Bild: Fotostudio Bühler Auch Einstätze in der Natur gehören zum Umweltbildungsprogramm des WWF.
Bild: Roger Eggenberger
Mit dem Wildhüter geht es ins Revier des Calanda-Wolfsrudels.
3/3 Bild: Roger Eggenberger Mit dem Wildhüter geht es ins Revier des Calanda-Wolfsrudels.
14.03.2019 10:42

Der Vielfalt auf der Spur

Biodiversität - die Vielfalt von Genen, Arten und Lebensräumen - bereichert das Leben des Menschen. Sei es durch die Blütenpracht im eigenen Garten, das Geschmackserlebnis beim Probieren von Wildkräutern oder das Beobachten unserer Wildtiere. Der WWF AR/AI-SG-TG lädt mit dem neuen Eventprogramm «NaturLive 19/20» ein, die natürliche Vielfalt zu entdecken.

Kanton Über 50 Anlässe locken auch dieses Jahr im Rahmen des beliebten Umweltbildungsprogrammes des WWF. Unter dem Schwerpunkt «Biodiversität» finden in der Ostschweiz Kurse, Exkursionen, Touren, Natureinsätze und Vorträge statt. «Wir möchten die Menschen auf unterschiedlichste Weise für die Natur begeistern», sagt Katharina Fries, Verantwortliche des NaturLive-Programms, «denn wir alle haben es in der Hand, die natürliche Vielfalt in unserem Umfeld zu bewahren». Los geht es Ende März mit dem Kurs «Balkongärtnern – Urban Gardening», der zeigt, wie man die Natur zurück auf den Balkon oder die Terrasse holt. Die Exkursionen «Tierspuren im Jahresverlauf» folgen den Fährten von Luchs, Gämse und Co. durch die vier Jahreszeiten. Wer gerne vollen Körpereinsatz für die Natur gibt, kommt bei den Natureinsätzen, wie zum Beispiel auf der Alp Panära, auf seine Kosten.

Sorgsamer Umgang mit der Natur

Rücksicht nehmen auf die Bedürfnisse von Tieren und Pflanzen, im Alltag nachhaltiger handeln, sich aktiv für den Naturschutz einsetzen oder auch einfach mal staunen über die Schönheit unserer Umwelt – das möchte das NaturLive-Programm erreichen. Möglich machen das erfahrene und fachkundige Leitungspersonen. Sie nehmen die Teilnehmenden mit auf Entdeckungstour durch die Natur und zeigen, wie deren Reichtum geschützt und gefördert werden kann.

Unter www.wwfost.ch/naturlive sind das NaturLive-Programm und Informationen zu den einzelnen Anlässen zu finden. Viele weitere WWF-Anlässe aus der ganzen Schweiz gibt es auf der Plattform events.wwf.ch. Das Printprogramm kann unter folgender Adresse bezogen werden: WWF Regiobüro AR/AI – SG – TG; Postfach 2341, 9001 St. Gallen; Tel. 071 221 72 30; E-Mail: regiobuero@wwfost.ch.

red