rab
Das OK-Team ist in den Startlöchern: v.l. Annette Auer, Werner Stiefel, Sabine Hui, Esther Blaser, Daniela Lüchinger, Matthias Schmid und Ursi Keller.
1/1 rab Das OK-Team ist in den Startlöchern: v.l. Annette Auer, Werner Stiefel, Sabine Hui, Esther Blaser, Daniela Lüchinger, Matthias Schmid und Ursi Keller.
11.09.2019 08:00

Der Boulevard den Kindern

Am 21. September 2019 gehört der Boulevard wieder den Kindern und allen Erwachsenen, die gerne spielen, Spass haben und sich sportlich betätigen. An 45 Posten bietet die diesjährige Spielstrasse verschiedene Aktivitäten. Und das alles gratis.

Kreuzlingen 47 Vereine und Institutionen, zwölf mehr als im Vorjahr, beteiligen sich an dem beliebten Event, an dem Spiel, Spass und Sport im Vordergrund stehen. Nach der erfolgreichen Durchführung der Spielstrasse im letzten Jahr geht das elfköpfige Team um OK-Präsidentin Annette Auer motiviert in die dritte Runde. Dass sich das Spielspektakel etabliert hat, zeigt die steigende Teilnehmerzahl. «Die vielen ehrenamtlichen Stunden haben sich wohl gelohnt. Wir hatten so viele Anmeldungen, dass wir Mühe gehabt haben, alle Stände und Angebote auf dem Boulevard unterzubringen», zeigt sich Annette Auer erfreut. Ein Shopping-OL oder andere Aktivitäten in den Geschäften finden in diesem Jahr allerdings nicht statt. Es habe sich gezeigt, dass der Aufwand zu gross sei und nur wenige mitgemacht hätten.

Weg vom PC, raus auf die Strasse

Die mitmachenden Vereine, Institutionen und Firmen freuen sich darauf, ihr Angebot an diesem Tag auf spielerische Art präsentieren zu dürfen. Aber nach wie vor ist das Ziel der Spielstrasse das Gleiche: «Wir wollen Kinder und auch Erwachsene wegholen von den Bildschirmen, raus auf die Strasse. Ausserdem hoffen wir, dass die Kinder Lust bekommen, sich in einem der vielen Vereine in Kreuzlingen anzumelden», so Annette Auer.

Neue Aktivitäten am Start

Neu mit dabei ist in diesem Jahr der Modelleisenbahn-Club, der SAC Bodan mit einem Kletterturm, die Kinderkrippe Calimero mit Kindertattoos, das YoungGo MoveCenter mit einem Trampolin, der Tennis Club, Pro Natura, die Familienhilfe, der Tagesfamilienverein mit Riesenseifenblasen, der SBW Talent Campus mit Riesenmenschenfussball, der Tauchclub mit Abenteuern unter Wasser und die Musikschule Thür. Bewährt haben sich im letzten Jahr die Armbänder für Kinder, auf die Eltern ihre Telefonnummer schreiben können, damit kein Kind verloren geht. Ursi Keller wird wieder Kinder vom AGATHU zur Spielstrasse mitnehmen: «Für die Kinder asylsuchender Eltern ist es das Grösste, mit dabei sein zu dürfen und einmal raus aus ihrem tristen Alltag zu kommen.»

Gastrobetriebe zurückhaltend

Ausser drei Essensständen zeigen sich die Gastrobetriebe rund um den Boulevard an der Spielstrasse zurückhaltend. «Nur drei Betriebe beteiligen sich an der Spielstrasse mit einem Stand», erklärt Annette Auer. Ausser der Martin Confiserie habe man bewusst keine auswärtigen Gastrobetriebe angefragt. Das OK freut sich daher um so mehr, dass sich die Besucher an den Ständen vom Restaurant Zapfenzieher, vom Schlemmerzentrum und vom Café Stadtmitte verköstigen können.

Angelina Rabener