Bild: z.V.g.
Rathaus Kreuzlingen
1/1 Bild: z.V.g. Rathaus Kreuzlingen
31.01.2019 13:15

Acht Parteien treten mit 107 Kandidierenden an

Insgesamt acht Parteien mit 107 Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich für die Erneuerungswahlen des Kreuzlinger Parlaments für die Legislaturperiode 2019-2023 zur Verfügung. Vor vier Jahren traten sieben Parteien mit insgesamt 101 Kandidierenden an. Die Gemeinderatswahlen finden am 31. März 2019 statt.

Kreuzlingen Nach der Zuteilung der Listennummern für die Erneuerungswahlen des Kreuzlinger Gemeinderats vom letzten Dienstag, hatten die Parteien bis am 28. Januar Zeit, allfällige Listenverbindungen und Bereinigungen der Wahlvorschläge bekannt zu geben.

Die Listennummern für die Parlamentswahlen 2019

Nr. 1:Freie Liste und Grüne (FL/G)

Nr. 2:Sozialdemokratische Partei, Gewerkschaften und Jungsozialistinnen (SP/GEW/JUSO); Nr. 3:Schweizerische Volkspartei (SVP); Nr. 4: Rägebogä-Krüzlinge-Egelshofä/CF (RB/CF); Nr. 5: FDP.Die Liberalen (FDP); Nr. 6: Evangelische Volkspartei (EVP); Nr. 7:Christlichdemokratische Volkspartei (CVP); Nr. 8: Partei der Secondi (PdS). Listenverbindungen haben folgende Parteien erklärt: Freie Liste und Grüne (FL/G) mit Rägebogä-Krüzlinge-Egelshofä/CF (RB/CF) sowie Schweizerische Volkspartei (SVP) mit FDP.Die Liberalen (FDP) und mit Christlichdemokratischer Volkspartei (CVP).

IDSK