Bild: Theater Konstanz
Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
1/3 Bild: Theater Konstanz Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
Bild: Theater Konstanz
Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
2/3 Bild: Theater Konstanz Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
Bild: Theater Konstanz
Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
3/3 Bild: Theater Konstanz Am 27. Februar gibt es eine Zusatzvorstellung des Stücks "Geh'n mer Tauben vergiften im Park".
31.01.2019 13:24

Zusatzvorstellung „Geh’n mer Tauben vergiften im Park“

Ein weiteres Mal zeigt das Ensemble des Theater Konstanz auch seine musikalischen Qualitäten. Schauspieldirektor Mark Zurmühle bringt „Geh’n mer Tauben vergiften im Park“, einen Abend mit Liedern von Georg Kreisler auf die Werkstattbühne. Kreislers Texte und Lieder strotzen vor scharfer gesellschaftspolitischer Kritik, die er in unschuldige Reime verhüllt.

Konstanz Ob es sich dabei um neurotische Ehegatten, jüdische Onkel oder die Absurdität der Bürokratie handelt, seine Texte sind bissig, trotzig und verspielt - Unterhaltung, Zeitdokument und in ihrer politischen Grundhaltung immer noch treffend. Aufgrund der hohen Nachfrage bietet das Theater Konstanz nun eine Zusatzvorstellung am 27. Februar um 20 Uhr in der Werkstatt an. Dafür entfallt der im Leporello angekündigte Theatermonolog „Jacke wie Hose“. Karten sind hier erhältlich: Theaterkasse, Konzilstrasse 11, Konstanz, Telefon +49 7531 / 900 -150, E-Mail theaterkasse@konstanz.de, Print@home www.theaterkonstanz.de. Weitere Ticketstellen: Tourist-Information Konstanz, Ortsverwaltungen in Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf, Litzelstetten, Änderungsatelier Samet Ece, Paradiesstr. 9, Konstanz.

red