Bild: z.V.g.
"Loonote Club" und "Freequencies Collective" spielen am 27. April im Z88.
1/1 Bild: z.V.g. "Loonote Club" und "Freequencies Collective" spielen am 27. April im Z88.
23.04.2019 11:06

Rap trifft Soul, Reggae trifft Blues

 Am kommenden Samstag, 27. April, bringen «Loonote Club» aus Solothurn und «Freequencies Collective» aus der Region eine urbane Sound-Mischung ins Z88. Das Konzert beginnt um 21 Uhr.

Kreuzlingen In den 1950er Jahren war das «Blue Note»-Label in New York bekannt für die hervorragende Klangqualität seiner Jazz-Platten. Oft kam es vor, dass die Musiker ihre Aufnahmen in den Morgenstunden machten, nachdem sie mit ihrem «Tagesjob» in den Nachtclubs und Bars fertig waren. Der Loonote Club aus Solothurn lässt sich von diesem Vibe inspirieren. Der Sound ist urban; Mundart-Rap trifft auf Soul-Klänge. Das Kollektiv um den Produzenten und Mastermind Loopsided besteht aus den Rappern der Gruppe City Nord, Sorgäching, Kym und der Sängerin Ninia. Live umgesetzt werden die Stücke von der Band «The Loonotes». Die Bühnen-Erfahrung der einzelnen Akteure (Montreux Jazz Festival, Royal Arena Festival usw.) mischt sich mit dem Elan des Neuen zu einem explosiven Mix. Mit der am 8. Februar 2019 veröffentlichten «Don Quijote»-EP geht der Loonote Club auf Tour.

«Freequencies Collectiv» ist eine junge Band, kann jedoch auf einige Bühnenerfahrung setzen. Eine  Truppe von Weltenbürgern macht die Musik, die ihr selber gefällt. Das Spektrum reicht von Folk über Reggae und Bluesrock bis Funk mit jazzigen Elementen. Bassist Remo Berger gibt mit seiner  Erdigkeit und Energie der Band einen groovig-lebendigen Boden und sorgt für Spannung und Abwechslung. Gabriel David, Schlagzeuglehrer und Berufsmusiker aus Konstanz, gibt dem Ganzen einen feinen rhytmischen Schliff und lässt mit seinen Beats niemanden ruhig dastehen.

kp