Bild: z.V.g.
Künstlerin Angèle Ruchti
1/1 Bild: z.V.g. Künstlerin Angèle Ruchti
05.04.2019 08:00

Offene Ateliers

Der Künstlerverband vbkw (verband bildender künstlerinnen baden-württemberg) organisiert alle zwei Jahre die Offenen Ateliers. In diesem Jahr sind das in der Region Bodensee-Oberschwaben 20 KünstlerInnen. Der Event findet statt am Samstag 6. April von 13 bis 18 Uhr, und Sonntag 7. April von 11 bis 18 Uhr. In Kreuzlingen mit dabei ist Angèle Ruchti.

Kreuzlingen Betritt man das Wohnatelier Angèle Ruchtis in der Wasenstrasse 28, merkt man sogleich, dass hier eine Künstlerin in und mit der Farbe lebt: farbintensive Bilder verschiedenen Formats strahlen überall von den Wänden und reine Pigmente leuchten aus vielerlei Gefässen auf dem Ateliertisch. Seit nun über 20 Jahren ist Angèle Ruchti, geboren 1957 in Zürich, aufgewachsen in Bern, freischaffende Malerin. 1996 schloss sie das Kunststudium an der Assenza Malschule, heute Visual Art School Basel, in Dornach/Schweiz ab, mit einem Stipendium, welches ihr die Stadt Lausanne gewährte. Sie gehört zu den KünstlerInnen, deren Bildschaffen nicht in der Konzeption, in der Linie, seinen Ausgangspunkt nimmt, sondern in der Farbe. Es geht um ein Erkunden des eigentlichen malerischen Mittels „Farbe“ in ihrem Eigenwert. Was aber bringt Angèle Ruchti dazu, der Farbe mit unermüdlicher Hingabe zu begegnen? Da ist zum Einen die sinnlich-haptische Freude an der Farbe: sowohl in ihrem Kreuzlinger Atelier als auch in Anzère in den Schweizer Bergen (Anzère) wo sie meist die Wintermonate verbringt, mischt sich Angèle Ruchti ihre Farbe in altmeisterlicher Manier selbst an. Damit kann sie jede Farbe in den Techniken Gouache, Öl oder Aquarell selber herstellen. Meist verwendet sie jedoch die Ei-Tempera: den Pigmenten werden Ei, Leinölfirnis und auch Wasser beigemischt. Dann ist da das Erleben der „sinnlich-sittlichen Kraft“ der Farben, um mit Goethe zu sprechen. Es geht Angèle Ruchti beim Malen nicht um Selbstverwirklichung, sondern darum, den Grundkräften und Qualitäten der Farben auf die Spur zu kommen und sich beim Malen von den Farben leiten zu lassen. Sie möchte „sich den Farben so hingeben, … damit sie ihr Wesen zum Ausdruck bringen können“.

Angèle Ruchti

Wasenstrasse 28

Kreuzlingen

Tel. 079 2400064

www.espacecouleur.ch