Bild: z.V.g.
Das "Lake a Lele" findet am 5. und 6. Juli bereits zum 5. Mal statt.
1/1 Bild: z.V.g. Das "Lake a Lele" findet am 5. und 6. Juli bereits zum 5. Mal statt.
03.07.2019 08:00

Grosse Bühne für ein kleines Instrument

Bereits zum 5. Mal veranstaltet der Ukulelenclub Konstanz e. V. das Konstanzer Ukulelen-Festival «Lake a Lele», und dieses Jahr mit einigen Neuerungen. Erstmalig findet die Veranstaltung zweitägig statt und auch zum ersten Mal gibt es ein Rahmenprogramm.

Konstanz Start ist am Freitag, den 5. Juli mit der «Open-Mic Night» im Restaurant Heinrich, Zollernstrasse 26, wo von 19 bis 22 Uhr Ukulelenspieler bei Kurzauftritten ihr Können zeigen. Hier besteht auch die Möglichkeit sich noch spontan vor Ort anzumelden.

Am Samstag, den 6. Juli, finden ab 11 Uhr verschiedene Workshops statt, sowohl für die Ukulele, aber auch für Hulatanz. Die Workshops richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Start des Bühnenprogramms in der Konzertmuschel des Stadtgartens ist dann um 15 Uhr.

Dem Veranstalter, dem Ukulelenclub Konstanz e.V., ist es auch dieses Jahr wieder gelungen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm auf die Bühne zu bringen. Es zeigt die musikalische Vielfalt der Ukulele und dem Publikum wird ein bunter Mix verschiedenster Musikrichtungen geboten: Von Pop bis Rock, von Country bis Soul, Oldies und Klassik und natürlich typisch hawaiianische Klänge.

Der Veranstalter freut sich über viele Besucher. Es gibt genügend Sitzmöglichkeiten und auf dem Rasen bietet sich immer ein Plätzchen, um bei einem Picknick der Musik zu lauschen. Für Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag werden ab 15 Uhr auftreten:

Ukulayers (Mannheim/DE)

Die Mannheimer Ukulelen-Band Ukulayers wurde 2015 vom Musikpädagogen und Musiker Peter Tröster (Tenor Ukulele, Mundharmonika, Melodica) in der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt gemeinsam mit Sängerin Maris Clemens (Bariton Ukulele), Mascha Grudina, (Konzert Ukulele), Schlagzeuger und Percussionist Ben Haug und Julia Donat (Ukulele Bass) gegründet.

Seitdem ist die Band auf den Bühnen der Region zu finden. Ukulayers spielen überwiegend eigene, sehr abwechslungsreiche, immer einprägsame Songs. Mit grosser Virtuosität gestalteten sie ihr spannendes wie unterhaltsames Programm. Neben sanften bluesigen und jazzigen Tönen werden auch tanztreibende, Urlaubsfieber entfachende, poppige und funky Rhythmen, die Spass und Leidenschaft an der Musik vermitteln, geboten. Komplexe Rhythmen, mit swingenden Solis und eine Stimme, die spielerisch zwischen zurückhaltender Sanftheit und dunklem Volumen changiert.

Am 30.05.2018 erschien die erste CD «A Fanegadas». Das Album featured sieben Songs von Peter Tröster sowie drei Coversongs. Ein voller und ausgereifter Klang entführt den Hörer in die Welt der Ukulelen Musik.

Generationsübergreifend, absolut hochwertig und äusserst abwechslungsreich – so lässt sich das Programm der Ukulayers beschreiben. Ukulayers ist eine Ukulelen-Band der besonderen Art!

Ivy (Überlingen/DE)

Ivy ist Niederländerin, singt in Bands und Ensembles, spielt Gitarre, Ukulele und Klavier. Sie gibt Ukulelen-Kurse so wie auch Einzelunterricht und gemeinsame Spielstunden an der Überlinger Seite des Bodensees und in Stockach. Ausserdem verbindet sie Auftritte mit Unterhaltung und Lernprogrammen.

Hulaschule «Aloha hehele kahawai» (Happerswil)

Hula bedeutet viel Sonne und ist der traditionelle Tanz aus Hawaii.

Im hawaiianischen Tanz werden die Geschichten von Aloha, was bedingungslose Liebe bedeutet, der Mythen, der Natur und des Lebens erzählt. Dieser Tanz kann von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter getanzt werden und wer seine Beine nicht mehr gut bewegen kann, der erzählt die Geschichten mit den Händen.

Hula ist eine Lebensart: Wer diesen Tanz regelmässig trainiert, erfährt Freude aus sich heraus. Der Tanz öffnet das Herz, für den Tanzenden selbst und die Mitmenschen. Er zaubert ein Lächeln ins Gesicht und ins Herz. Lasst euch mitnehmen auf eine Reise von Aloha, Freude und Spass, so wie es in Hawaii gelebt wird.

Acoustic Department (Konstanz)

Wie beschreibt man ein Konzert des Acoustic Departments? Ganz einfach: Das Beste aus den Roaring 20s, über die Swinging 60s bis heute - erlebt die Hits der letzten 100 Jahre, einzigartig interpretiert mit Gesang, Ukulelen, Bass und Cajon. Erlebt mit den sieben Musikern eine Reise durch die Musikgeschichte, singt mit, tanzt mit, lasst euch von der Stimmung anstecken.

Paniolo Country (Stuttgart/Murnau/Ulm/DE)

Paniolo Country ist ein überregionales Projekt dreier Frontleute aus drei verschiedenen Bands. Verbindendes Element ist die gemeinsame Passion für hawaiianische Musik, Country und Western. Eine Besonderheit darunter ist die Musik der hawaiischen Cowboys, die sich selbst «Paniolo» nennen.

Lake a Lele All-Star-Band

Zum Finale ist ein Auftritt aller Teilnehmer, sowie interessierter Ukulelenspieler aus dem Publikum geplant. Alles rund um das Festival findet man unter www.lakealele.de. Es gibt noch freie Plätze bei den Workshops und der Open-Mic Night. Informationen hierzu findet man ebenfalls auf der Homepage.

red