Bild. z.V.g.
Ein Befürworter der Liste ist SVP-Kantonsrat Manuel Strupler aus Weinfelden. Er sagt: «Die Liste ist für die Solidarität in der Krankenversicherung wichtig.
1/1 Bild. z.V.g. Ein Befürworter der Liste ist SVP-Kantonsrat Manuel Strupler aus Weinfelden. Er sagt: «Die Liste ist für die Solidarität in der Krankenversicherung wichtig.
25.06.2019 13:58

Ein Hoch auf die Ehrenamtlichkeit

Am Wochenende fanden im ganzen Kanton die Empfänge nach der Rückkehr vom Eidgenössischen Turnfest Aarau statt. Für mich ein Grund wieder mal zu erwähnen, was alles ohne Ehrenämter und Freiwilligenarbeit nicht möglich wäre. So braucht es nicht nur unzählige Helfer an solch einem Anlass selbst, sondern schon im Vorfeld sind schon viele Stunden Freiwilligenarbeit von Vorstandsmitgliedern, Trainern und Helfern notwendig.

Leider wird aber unsere Gesellschaft immer mehr zur Konsumgesellschaft, die sich nicht mehr verpflichten möchte, sei das für einen regelmässigen Trainingsbesuch, Verantwortung für eine Aufgabe oder ein Amt in einem Verein zu übernehmen. Aber gerade das Vereinsleben machen doch unsere Vielfältigkeit und Identität in der Schweiz aus, so sind doch die unzähligen Vereine und ihre Anlässe, sei es eine Abendunterhaltung ein Musikfest, ein Schützenfest, ein Schwingfest und so weiter, prägend für Schweiz.

Mir wurde von den Eltern schon von klein an mitgegeben und vorgelebt, wie schön und bereichernd das Vereinsleben ist. Auch wurde mir aber gezeigt, dass man in Vereinen nicht nur konsumieren kann, sondern auch seinen Teil dazu beitragen soll. So war es für mich klar, nach meiner Aktivkarriere als Schwinger einen Teil zurückzugeben und ein Amt im Vorstand anzunehmen und auch in diversen Organisations-Komitees mache ich mit Freude mit.

Es lohnt sich, aktiv in Vereinen tätig zu sein. Der Beweis dafür ist nicht die Vorfreude aller Turner die nach Aarau gereist sind, wenn mir OK Mitglieder stolz von ihren Anlässen erzählen oder die strahlenden Kindergesichter in die ich verkleidet als Samichlaus im Advent schauen darf. Denn auch wenn leider heute viele nur noch ihren kurzfristigen persönlichen Profit sehen, gerade mit Vereinsarbeit kann man viel fürs Leben lernen und das gratis und franco. Und auch seinen zukünftigen Lehrmeister, Arbeitgeber oder einfach eine Freundschaft fürs Leben lässt sich finden. So ist es für mich auch nicht erstaunlich, dass mein Vater, der sein Leben lang in verschieden Vereinen und Organisationen viel für die Allgemeinheit gemacht hat, gerade nach seinem Unfall auf den Rückhalt von diesen vielen Wegbegleitern zählen kann. In diesem Sinne wünsche ich mir, dass auch weiterhin viele Junge von Ehrenamtlichkeit profitieren können und dann mit Freude später auch eine Aufgabe im Verein übernehmen. Ich bin sicher es lohnt sich immer! Danke allen Freiwilligen, für euer Engagement in einem Amt, sei dies im Sport, Musik, Kultur, Feuerwehr, Kirche oder sonst in einer Organisation oder Verein. Dank euerm Einsatz bleibt, Ehrenamtlichkeit und unser bewährtes Milizsystem nicht nur der Inhalt einer politischen Rede am 1. August, nein Ihr alle helft aktiv mit, damit die Schweiz so vielfältig bleibt und wir immer wieder solche fröhlichen Gesichter sehen, wie zum Beispiel letzte Woche in Aarau. 

Ein Hoch auf euren Einsatz!

Manuel Strupler, Weinfelden