04.03.2019 14:22

Der Vorwahlzirkus ist in der Stadt

Wahrscheinlich wird nur nach dem Fischen noch mehr gelogen als vor der Wahl. Die Parteien überbieten sich gegenseitig mit Wahlversprechen, Slogans und nichtssagenden Dreiwörterkombinationen wie «etabliert, fortschrittlich, vielversprechend». Sie bekräftigen damit ihren Guten Willen, dessen Verfallsdatum meist auf den Tag nach der Wahl datiert. Nur meistens aber, weil es auch Ausnahmen gibt. Die SP Kreuzlingen nämlich setzt sich während der ganzen Legislaturperiode für die Lebens- und Wohnqualität der Menschen in Kreuzlingen ein. An dieser Stelle sei an ihren Einsatz für den Öffentlichen Verkehr in Form des Stadtbusses, für eine höhere Lebensqualität in den Quartieren, beispielsweise durch die Einführung der Bücherschränke, und für mehr Stadtgrün erinnert. Wahrhaftig setzt sich die SP auch für den Umweltschutz ein, initiierte sie doch im Alleingang den Kuh-Bag. Nicht als Mittel im Wahlkampf wurde dieser Einsatz in den letzten vier Jahren geleistet, sondern aus Überzeugung, und weil man es versprochen hat. Aus diesem Grund lege Ich am 31. März die Liste 2 ein. Weil Ich Versprechen gerne beim Wort nehmen kann.

Philipp Herzog, Kreuzlingen