20.11.2018 15:13

Arbeitersiedlung Thurfeldstrasse - Schleifen oder schützen?

Zu viele wertvolle Gebäude wurden in Weinfelden dem Presslufthammer geopfert, einer bedenkenlosen «Modernisierung». Der Marktplatz ist dabei das Zentrum der Bausünden. Die alte Kantonalbank, das Hotel Krone am Marktplatz, das Volkshaus und viele weitere zeugen ebenso davon. Auch wenn jetzt bereits in nicht nachvollziehbarer Weise durch die Bauherrschaft einige Arbeiterhäuser zerstört wurden, so sagen die InitiantInnen: JETZT ERST RECHT.

Die Bevölkerung braucht dringend ein Instrument um solchen sprichwörtlichen «Raubbau» zu verhindern, denn nicht nur in Weinfelden sind Bestrebungen im Gange den Heimatschutz und Denkmalschutz zu schwächen. Die vorgebrachten Argumente, der angepasste Art. 12 könnte zum Verhinderungswerkzeug missbraucht werden, ist abwegig: 600 Stimmen zu sammeln benötigt einen engagierten Einsatz und grossen Zeitaufwand. Ohne wirklich gute Argumente bringt niemand eine Initiative zum Schutz einer Baute zustande. Wie sich aber zeigt, wäre gerade dies für Weinfelden von eminenter Wichtigkeit! Gute Gründe um 2 x JA zu sagen!

Ivo Dahinden, Zürich