z.V.g.
Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
1/4 z.V.g. Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
z.V.g.
Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
2/4 z.V.g. Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
z.V.g.
Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
3/4 z.V.g. Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
z.V.g.
Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
4/4 z.V.g. Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross.
28.08.2018 15:25

Hochspannung am Rothrister Cup

Wer am Samstagmorgen am Kreuzlinger Dreispitz-Parkplatz vorbei kam, konnte ein lachsfarbenes Meer von Turnerinnen erblicken – mit über 100 Gymnastinnen reiste die GGK an den Rothrister Cup. Am Morgen starteten zuerst die Einzel- und Zu Zweit-Turnerinnen, am Nachmittag die Nachwuchsgruppen und die aktiven Gruppen der GGK.

Gymnastik Für die Mädchen der Gruppe Jugend 4 von Corina Fankhauser und Annika Wepfer war dies der erste Wettkampf und die Freude war gross. Wegen nur zwei Hundertstel verpassten sie den Finaleinzug und wurden 5. Mit ihrer neuen Keulenkür trat die Jugendgruppe 3 unter der Leitung von Vanessa Ackermann und Céline Gehriger stolz auf die Bühne. Leider erhielten sie zwei Ordnungsabzüge, die ins Gewicht fielen und so reichte es am Ende für Rang 5. Die Turnerinnen der Gruppe Jugend 2, welche von Katrina Wepfer und Jessica Martin trainiert werden, freuten sich ihre neue Kür ohne Handgerät präsentieren zu dürfen. Knapp gelang der Einzug ins Final, doch dort zeigten sie noch einmal was sie drauf haben. Mit der Note 9.35 konnten sie über den 2. Platz jubeln.  Die Turnerinnen der Gruppe Jugend 1 erzielten mit ihrer Ballkür den guten 4. Rang. Auch ohne Handgerät erreichten sie den Final. Doch auch hier schien der Gruppe unter der Leitung von Brigitta Däullary und Lea König das letzte Fünkchen Glück zu fehlen und erneut mussten sie sich mit Rang 4 zufrieden geben.   

Vereinswettkampf Aktive

Die Turnerinnen der neuen Gruppe Aktiv 3 unter der Leitung von Brigitta Däullary und Ana Brändli reisten nach Rothrist um ihre Kür mit Stuhl zu zeigen, sie erzielten den 13. Rang. Die Aktivgruppe 2 unter der Leitung von Claudia Bitzer liess sich durch den einsetzenden Regen während der Ballkür nicht beeindrucken und zeigte einen nahezu fehlerfreien Durchgang. Sie qualifizierten sich mit 9.54 für den Final, am Schluss reichte es für den tollen 4. Rang. Die Gruppe 1 konnte sich als Erstplatzierte für den Final ohne Handgerät qualifizieren und auch dort ihr Potential zeigen, was mit dem Sieg dieser Kategorie belohnt wurde. Mit Handgerät konnte man ebenfalls als bester Verein in die zweite Runde einziehen. Die anspruchsvolle Keulenkür wollte beim zweiten Mal dann nicht so recht gelingen. Mit fünf Hundertstel Rückstand auf den Sieger sicherte sich die Turnerinnen unter der Leitung von Noemi Amrhein Bronze.

red