Bild: z.V.g.
Der TC Hörnli war an der Finalissima gleich zweifach vertreten.
1/1 Bild: z.V.g. Der TC Hörnli war an der Finalissima gleich zweifach vertreten.
30.10.2018 08:46

Achtungserfolge für den TC Hörnli Kreuzlingen

Die 24 besten Teams der Junioren Interclub Saison 2018 haben sich am Wochenende in der Tennishalle Grüze zur grossen Finalissima getroffen. Aus dem Regionalverband schafften es gleich drei Teams bis nach Winterthur.

Tennis Der Junioren Interclub zählt zu den Flaggschiffen im Nachwuchsbereich. Mehr als 2'000 Teams beteiligten sich an der diesjährigen Auflage. Zu den besten 24 Teams des Jahres, verteilt über die Alterskategorien U18, U15 und U12, gehörten in diesem Jahr mit dem TC Frauenfeld und einer Doppelvertretung aus dem TC Hörnli Kreuzlingen gleich drei Mannschaften aus dem Regionalverband Thurgau Tennis.

Die U18-Mannschaft des TC Frauenfeld schaffte gar das Kunststück, sich zum zweiten Male in Folge für das Finale der Besten zu qualifizieren. Der TC Hörnli stellte bei den U12-Mädchen und bei den U15-Knaben ein Team. So leicht wie nach den überlegenen Auftritten in den Vorrunden war es für die Thurgauer Mannschaften in den Halbfinals am Wochenende aber nicht mehr. Das U15-Team des TC Hörnli mit Leon Sadiku, Gian Durrer, Silas Scherrer, Vincent Rost, Valentino Panico und Lukas Schmocker erzielte gegen den Tessiner Club TC Preonzo ein 3:3, musste aber die Ambitionen auf eine Goldmedaille wegen des schlechteren Satzverhältnisses begraben. Der TC Frauenfeld mit Joël Huber, Aeneas Schaub, Cédric Huber, Samuel Aeschbacher und Raphael Nef verlor gegen den TC Aarau mit 2:4. Ladina Bruhin und Sofia Alekseeva von TC Hörnli hatten bei den U12-Mädchen gegen den TC Bellinzona mit 1:2 das Nachsehen. Im Kampf um Platz drei spielte der TC Frauenfeld dann jedoch noch einmal die ganze Klasse aus. Nach dem 4:2-Sieg über den TC Ittigen durfte sich das Team, das sich im letzten Jahr noch mit Platz vier begnügen musste, über den Gewinn der Bronzemedaille freuen. Die beiden Hörnli-Mannschaften verloren ihre Spiele um Platz drei gegen den Basler LTC beziehungsweise gegen den TC Leysin.

red