Bild: z.V.g.
Die beiden Mitglieder der Geschäftsleitung Heinz Huber (3. v. l.) und Rolf Brunner (2. v. l.) sowie der Leiter Compliance Christoph Weder (rechts) nehmen das Zertifikat vom Vertreter der Zertifizierungsstelle entgegen.
1/1 Bild: z.V.g. Die beiden Mitglieder der Geschäftsleitung Heinz Huber (3. v. l.) und Rolf Brunner (2. v. l.) sowie der Leiter Compliance Christoph Weder (rechts) nehmen das Zertifikat vom Vertreter der Zertifizierungsstelle entgegen.
18.07.2018 08:57

TKB zertifiziert Compliance Management nach ISO-Norm

Die Thurgauer Kantonalbank (TKB) erlangte kürzlich das ISO-Zertifikat 19600 für ihr Compliance-Management-System. Die TKB ist die erste Bank in der Schweiz, die mit diesem Zertifikat ausgezeichnet ist.

Die Thurgauer Kantonalbank hat ihr Compliance-Management-System nach der ISO-Norm 19600 zertifizieren lassen. Das Zertifikat bestätigt, dass die Bank die Empfehlungen der Internationalen Organisation für Normung (ISO) für das Entwickeln, Implementieren, Evaluieren und Verbessern eines wirksamen Compliance-Management-Systems vollständig umsetzt. Mit der Zertifizierung will die TKB eine permanent hohe Qualität im Bereich der Compliance sicherstellen. Die TKB ist die erste Bank in der Schweiz, welche ihr Compliance Management zertifiziert hat. Im Zuge der Zertifizierung wurde die Erfüllung von über 240 Anforderungen in sieben Bereichen – Organisation, Führung, Planung, Prozesse, Betrieb, Bewertung und Verbesserung – geprüft. Die Zertifizierung muss alle drei Jahre erneuert werden.

Die TKB verfügt bereits über zwei ISO-Zertifikate. Seit 2004 ist die Bank als Gesamtorganisation nach dem ISO-Standard 9001 zertifiziert. Im Jahr 2009 erfolgte die Zertifizierung nach dem ISO-Standard 20000, welcher der TKB ein professionelles Informatik-Management-System bescheinigt.

pd