Bild: z.V.g.
Sonntagsbrunch mit gutem Gebrüll.
1/2 Bild: z.V.g. Sonntagsbrunch mit gutem Gebrüll.
Bild: z.V.g.
Joachim Rittmeyer kommt zum Theater an der Grenze Jubiläum.
2/2 Bild: z.V.g. Joachim Rittmeyer kommt zum Theater an der Grenze Jubiläum.
05.09.2018 09:24

Kleinkunst vom Besten zum Fünfzigsten

Das Kreuzlinger Theater an der Grenze feiert sein fünfzigjähriges Bestehen am Wochenende von 14. bis 16. September mit Joachim Rittmeyer, Schwester Cordula und dem Puppenspiel von Rahel Wohlgensinger.

Kreuzlingen Den Auftakt macht am Freitag, 14. September, um 20 Uhr Joachim Rittmeyer mit seinem «Rest-of» Programm. Rittmeyer hat in seinen vierzig Jahren als Komiker und Kabarettist einige «Edeljoker» gesammelt: Sketche, Couplets und Geschichten, die nicht Teil von Soloprogrammen wurden. Nun kommen sie einmal zum Einsatz.

Am Samstag, 15. September, gibt es um 17 und um 21 Uhr eine Doppelvorstellung der Groschenheftsatire «Schwester Cordula liebt Arztromane - eine schauspielerische Kür für eine Krankenschwester und einen Arztroman». Die Schauspielerin Saskia Kästner hat sich den ultimativen Arztroman aus den typischen Versatzstücken zusammengestellt und schlüpft nun in Sekundenbruchteilen in verschiedenste Rollen. Als Dr. Jürgen Hartmann, Dr. Elke-Maria Dahlberg oder als intrigante französische Chefarzttochter Judith von Roggenkamp entfacht sie das Feuer echter Leidenschaft – und Lachsalven. Dabei wird sie von Dirk Rave als «musiktherapeutischem Langzeit-Zivi» begleitet.

Am Sonntag, 16. September, um 11 Uhr schliesslich zeigt Puppenspiel – bestehend aus der Puppenspielerin Rahel Wohlgensinger und dem Schauspieler Simon Engeli – das Kinderstück «Roooooaaar! – Gut gebrüllt, Löwe!». Zielgruppe sind Menschen ab fünf Jahren, gespielt wird in Mundart. Das Stück dauert 45 Minuten (ohne Pause). Simon und sein Hund Monti sitzen zuhause. Gegen die Langeweile wollen sie Theater spielen, ausgerechnet die Tragödie von Pyramus und Thisbe, deren komischer Version schon Shakespeare nicht widerstehen konnte. Wohlgensinger und Engeli thematisieren die Freude am Rollenspiel und an der Gratwanderung zwischen Fiasko und Triumph.

Restkarten für die vier Vorstellungen, die anlässlich des Jubiläums mit einem Apéro riche, einem Abendessen oder einem Frühstücksbuffet kombiniert sind, gibt es bei Kreuzlingen Tourismus. Preise: 65 Franken pro Person bzw. beim Kinderstück pro Familie (bis zu 2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern). Näheres unter www.theaterandergrenze.ch.

red