05.11.2018 10:00

Matthias Hofmann als Bottighofer Gemeindepräsident

Wer mit einem Unbekannten ein neues Doppel-Haus baut, geht ein Risiko ein. Mein Risiko wurde zum Glücksfall, weil der vor 7 Jahren damals unbekannte Matthias Hofmann und seine liebenswürdige Familie meine Nachbarn wurden. Seine Bereitschaft zu entscheiden, aber auch grosszügige Kompromisse einzugehen, sein Ehrenwort, das auch unter erschwerten Bedingungen gilt, sind leider nicht alltäglich. Vom ehem. Obersten der Armee spürt man die Übersicht und den Idealismus, vom langjährigen Schulpräsidenten die Bereitschaft zum Zuhören, vom Zahnarzt die Nähe zu den Menschen, zum Unternehmertum und Gewerbe, aber auch die Bereitschaft, einmal etwas über dem vorgeschriebenen Pensum zu leisten wie z.B. Nacht- und Wochenenddienste. Mit dieser Einstellung kann auch das vom Gemeinderat angestrebte 50%- Pensum bewerkstelligt werden. Der sorgsame Umgang mit der Steuersituation, die sich umgekehrt in unseren Wohnkosten bemerkbar macht, muss in unser aller Interesse sein. Ich würde es allen Bottighofer MitbürgerInnen gönnen, von der Freude, dem unverbrauchten Elan und der Herzlichkeit von Matthias Hofmann profitieren zu dürfen.

Robert Thurnheer, Bottighofen