01.10.2018 09:00

Leser-Reim?

Letzte WEGA im Dorfe Weinfelden

Die letzte Wega sei uns angebrochen,

als Dorf des Weines an dem Schloss,

in einer Stadt - wir Morgen kochen,

die gleichen Leut, der gleiche Boss?

Die Rebe war noch nie so grün,

zur gleichen Zeit, an trockner Thur.

Schreiten wir fort, bescheiden, kühn,

hier in der Zukunft gleicher Spur?

Elftausend Menschen und noch mehr,

die Stadt längst fällig, bitte sehr!

Wie geht es Nachbar, nun urban?

nicht näher, denk, beim Grössenwahn!

Der Boss vielleicht noch mehr am Hirnen,

or - keine Runzeln mehr an Stirnen?

Doch eines ist uns schon gewiss, der Wein,

er wird noch viel, viel besser, als sonst sein.

G. F. Müller, Berg