Leserbrief
1/1 Leserbrief
08.10.2018 10:41

Ist jemandem zu trauen, der die Klimaerwärmung leugnet?

Wenn wir bei Abstimmungen unsere Meinung bilden, sind wir in vielem auf unser Vertrauen angewiesen, denn niemand kann alle politischen Fragen auf Grund eingehender eigener Überprüfungen beantworten. Um so wichtiger ist daher der Entscheid, wo und von wem wir unsere meinungsbildenden Informationen und Empfehlungen holen. Parteien und Interessengruppen bieten sich dazu als Quellen an. Aber welche unter ihnen verdienen unser Vertrauen? Da ist es gut, über das gerade fokussierte aktuelle Thema hinweg den Blickwinkel zu weiten. Zahlreiche Vertreter der SVP behaupten – wie US-Präsident Trump – die Klimaerwärmung sei nur eine Lüge, das Produkt einer linksgrünen Verschwörung. Sie leugnen, dass die Erderwärmung durch den massiv vergrösserten CO2-Ausstoss verursacht wird. Eine solche Partei ist nicht vertrauenswürdig. Ebenso wenig ist es ihre Initiative zur sog. «Selbstbestimmung». Mit ihr sollen Volksabstimmungen auch über die Geltung von Menschenrechten entscheiden. Nach dem Motto: Ob überhaupt und allenfalls für wen die Menschenrechte gelten, das bestimmen wir! Darauf gibt es nur eine Antwort: eine klares Nein!

Heinz Schmid, Kreuzlingen