05.11.2018 09:52

Andreas Zuber ist nicht befangen

Die seinerzeit gewählte Findungskommission hat Andreas Zuber damals zusammen mit zwei anderen Kandidaten auf den Schild gehoben. Der 56-jährige Abteilungsleiter und Mitglied des Kaders bei der Stadler Bussnang AG ist in Märstetten bekannt. Er beteiligt sich am Dorfleben und wirkt in verschiedenen Vereinen mit. Trotzdem ist er unbefangen und ich bin überzeugt davon, dass er im Rahmen der Gesetze und Vorschriften handeln wird. Als Gemeindepräsident wird er alle Einwohnerinnen und Einwohner der Politischen Gemeinde Märstetten gleichwertig behandeln und niemanden bevorzugen, auch seine Vereinskolleginnen und -kollegen nicht. Weshalb wähle ich Andreas Zuber gemäss dem Motto «Verlass dich drauf von A-Z»? Er kennt die Eigenheiten unsere Gemeinde mit den drei Ortsteilen Märstetten, Ottoberg und Boltshausen und ist nicht vorbelastet von der Arbeit im Gemeinderat. Deshalb wird es ihm möglich sein, unbelastet die Aufgaben des Gemeindepräsidenten zu übernehmen. Er ist nicht befangen, sondern unabhängig. Aus diesen Gründen steht einer Wahl von Andreas Zuber nichts entgegen. Ich schreibe am letzten Novemberwochenende aus Überzeugung auf den Wahlzettel: Andreas Zuber.

Hans-Rudolf Studer, Ottoberg